Englisch2017-01-02T17:48:14+00:00

Englisch

Englisch hat sich weltweit zur wichtigsten Zweit- und Verkehrssprache, zur lingua franca, entwickelt. Deshalb müssen Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen vorbereitet werden, die sich im Hinblick auf Berufsqualifikationen, neue Formen der internationalen Kooperation (Englisch als Ausbildungs-, Verhandlungs- und Konferenzsprache) sowie vermehrte interkulturelle Begegnungen ergeben.

Die Beherrschung der englischen Sprache ist infolgedessen ein wichtiges Instrument erfolgreicher Kommunikation, auf dem nicht zuletzt persönliche Weiterentwicklung und beruflicher Erfolg basieren. Ihr Erlernen ist darüber hinaus ein bedeutsamer Schritt zur Mehrsprachigkeit.

(vgl. Leitgedanken zum Kompetenzerwerb Englisch aus dem Bildungsplan des Landes Baden Württemberg von 2004)

Im Englischunterricht geht es uns vor allem darum, die kommunikative Kompetenz zu fördern. Denn nur durch sie sind unserer Schüler auch sprachlich handlungsfähig. Zu den Grundfähigkeiten gehören somit verstärkt das Sprech-, Hör- und Leseverstehen, es geht jedoch auch darum, die Fähigkeit zur Sprachmittlung zu fördern und diverse Arbeitstechniken zu vermitteln.

Ab dem Abitur 2014 gehören all diese Fähigkeiten zum Prüfungsstoff. Die Prüfungsordnung sieht vor, dass im Laufe der Kursstufe eine verbindliche Hörverstehensklausur stattfindet, im schriftlichen Abitur wird das Leseverstehen geprüft. Hier müssen zusätzlich Kenntnisse zum literarischen Sternchenthema und der allgemeinen Landeskunde der englischsprachigen Welt vorhanden sein und auch eine Sprachmittlungsaufgabe kann Teil der schriftlichen Abitursklausur sein. Schließlich findet nach dem schriftlichen Abitur noch eine sogenannte „Kommunikationsprüfung“ statt, in der die Sprechkompetenz geprüft wird.

Aus diesem Grund arbeiten wir im Englischunterricht mit den unterschiedlichsten Methoden und Arbeitsformen, sodass unsere Schüler die Anforderungen, die an sie gestellt werden, erfüllen können. Dabei geht es uns nur mittelfristig um das Abitur, denn schließlich sollen wir unsere Schüler auch auf die Anforderungen vorbereiten, die beim Studium und in der Berufswelt an sie im fremdsprachlichen Bereich gestellt werden. Dies beinhaltet natürlich auch den Einsatz von modernen Medien, der übrigens im Bildungsplan an vielen Stellen konkret erwähnt wird.

Allerdings soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund bemühen wir uns, den Unterricht so interessant und vielseitig wie möglich zu gestalten. Wir animieren unsere Schüler stets dazu, in der Fremdsprache kreativ zu sein und auch ihre eigenen Interessen zu verfolgen. Des Weiteren gibt es des Öfteren Projekte, die im Zusammenhang mit den Lehrbuchthemen stehen, sowie wenn möglich Exkursionsangebote und tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung eines individuellen Schüleraustauschs. Schließlich fordern wir die Schüler der 5. bis 9. Klassen jährlich heraus, sich mit ihren Altersgenossen aus ganz Europa im Rahmen des Wettbewerbs „The BIG Challenge“ zu messen.

Was gibt’s Neues?

Hier geht’s zum Archiv: Klick