Datenschutz2018-05-24T11:37:32+00:00

Datenschutz ist für uns nicht nur eine lästige Pflicht, sondern ganz im Gegenteil ein sehr großes Anliegen und gehört fest zu unserem medienpädagogischen Handeln. Wir schützen die Daten unserer Schüler und Eltern mit der notwendigen Sorgfalt und speichern ohne Zusatzgenehmigung nur die Daten, die wir für die Ausübung unserer Pflicht benötigen. Dies gilt auch für Veröffentlichungen auf unserer Webseite. Doch Datenschutz heißt nicht gleich, dass man auf jegliche Veröffentlichungen, analog oder im Internet, verzichten muss oder soll. Gerade heute, in einer zunehmend digitalen Welt, gehört es auch dazu, sein digitales „Image“ zu pflegen. Dies lernt man am besten, indem man es vorgelebt bekommt.

Aus diesem Grund bitten wir die Erziehungsberechtigten und unsere Schülerinnen und Schüler bei der Anmeldung am Albeck Gymnasium um die Erlaubnis, zuweilen Fotos von ihnen auf unserer Internetseite veröffentlichen zu dürfen. Dies erlaubt uns, unser Schulleben ansprechend zu dokumentieren, aber gleichzeitig erfahren unsere Schülerinnen und Schüler so Wertschätzung für ein besonderes Engagement oder eine besondere Leistung. Außerdem können so auch die Erinnerungen an schöne Momente, z.B. bei Austauschbegegnungen, oder die Freude am Lernen festgehalten werden. Selbstverständlich achten wir darauf, dass niemand unvorteilhaft dargestellt wird.

Außerdem möchte wir auch Unterrichtsergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler gerne der Schulgemeinschaft zugänglich machen, denn die tollen Arbeiten sollen ja nicht nur die Lehrkräfte zum Benoten sehen. Dazu sind sie viel zu wertvoll. Da immer mehr Arbeitsergebnisse auch in multimedialer Form vorliegen, bitten wir also auch darum, diese veröffentlichen zu dürfen.

Schließlich planen wir in nicht allzu ferner Zukunft die Anschaffung eines digitalen schwarzen Bretts, auf dem in der Schule auf einem Bildschirm neben den Vertretungsplänen hin und wieder auch Rückblicke auf Veranstaltungen, Ankündigungen usw. veröffentlicht werden sollen. Dazu wird es auch eine Online-Ansicht sowie eine Smartphone-App geben, die diese Informationen passwortgeschützt wiedergeben werden. Auch dafür brauchen wir natürlich Ihr Einverständnis – aus denselben Gründen wie bei Veröffentlichungen auf der Webseite.

Zu unserem Bildungsauftrag gehören neben der Nutzung von Chancen der digitalen Medien auch die Prävention und das richtige Verhalten in der digitalen Welt. Mit anderen Worten: unsere Schülerinnen und Schüler sollen lernen, dass man sich im Internet zwar schützen muss, man jedoch nicht anonym ist. Daher schreiben wir zwar die Vornamen als Urheber zu veröffentlichten Unterrichtsergebnissen dazu, aber Nachnamen werden nicht mit veröffentlicht. So sind diese persönlichen Daten für Außenstehen nicht eindeutig zuzuordnen, das Urheberrecht ist jedoch gewahrt.

Dieselbe Genehmigung holen wir im Übrigen auch für analoge Veröffentlichungen ein, wie z.B. Zeitungsartikel, Kunstwerke, die im Haus ausgestellt werden und Druckerzeugnisse, wie z.B. Elternbriefe.

Wir danken unserer Elternschaft für das Vertrauen, das sie uns seit vielen Jahren diesbezüglich entgegenbringen. Natürlich respektieren wir auch, wenn wir von Veröffentlichungen absehen sollen. Sollten Schülerinnen und Schüler, für die wir nicht die Erlaubnis einer Veröffentlichung haben, auf Gruppenfotos zu sehen sein, dann verpixeln wir die entsprechenden Personen auf dem Bild.

Sollten Fragen hinsichtlich unseres Datenschutzformulars auftauchen oder möchten Sie im Nachhinein einer Veröffentlichung zustimmen, so zögern Sie bitte nicht, sich an unsere Datenschutzkoordinatorin zu wenden. Sie wird sich bemühen, Ihnen möglichst schnell und ausführlich Auskunft zu geben.

Hinsichtlich Datenschutz auf unserer Webseite verweisen wir auf unsere Datenschutzhinweise.