Montag, 27.05.2019:

Um 23.55 Uhr landeten wir nach einer anstrengenden Reise über Wien in Tirana. Wir wurden von unseren Austauschschülern am Flughafen begrüßt.

Danach ging es direkt zu ihnen nach Hause.

Dienstag, 28.05.2019:

Um 9.45 Uhr wurden wir in der Schule von der Schuldirektorin und der Leiterin der Deutschen Abteilung begrüßt. Direkt danach wurden wir in Kleingruppen aufgeteilt und von den Albanern durch die Stadt geführt.

Den Mittag verbrachten wir zu Hause, abends gingen wir zu einem See und verbrachten die restliche Zeit bei einer Universität.

Mittwoch, 29.05.2019:

Zum ersten Mal besuchten wir den Unterricht, jedoch wurden wir auf zwei Klassen verteilt. Die Fächer Deutsch und Englisch standen auf dem Stundenplan, bei uns in Deutsch ging es um die Krankenversicherung hier in Albanien und in Deutschland, in Englisch wurden Aufgaben bearbeitet. Um 10.30 Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Petrela, machten eine kleine Wanderung, bei der wir Schildkröten sahen und besichtigten die Burg. Abends trafen wir uns erneut mit Snacks an der Universität.

Donnerstag, 30.05.2019:

Den Tag begannen wir mit der Teilnahme am Unterricht. Nach den ersten zwei Stunden hielten vier Albaner einen Vortrag über die Geschichte Albaniens und die Bedeutung der Bunker. Außerdem haben wir uns in das Projekt zur Müllbeseitigung eingearbeitet. Nach dem typischen Cafébesuch ging es um 12.00 Uhr zur „Bunk Art 1“, einem Museum, das in einem ehemaligen Atombunker untergebracht ist. Nach dem alltäglichen Mittagsschlaf gingen wir auf ein Fest, auf dem wir bis spät in die Nacht tanzten und sangen.

Freitag, 31.05.2019:

Etwas übermüdet mussten wir schon um 8.00 Uhr in der Schule sein, in der wir eine Infostunde über Albanien bekamen. Nach einem Fußmarsch durch die Stadt wurden wir in der Deutschen Botschaft empfangen. Wir durften dem Kulturbeauftragten, Herrn Enrico Günther viele Fragen stellen und er beantwortete alles ganz genau. Herr Herrling hatte die Idee, dass wir alle gemeinsam in ein typisch albanisches Restaurant gehen könnten. Frisch gestärkt fuhren wir nach Hause und trafen uns abends bei einer Bowlingbahn. Danach gingen wir alle zusammen zum Skanderbeg Platz und fuhren dort Karussell.

Samstag, 1.06.2019:

Da wir uns entschieden hatten, das Wochenende nicht in den Familien zu verbringen, sondern gemeinsam in der Gruppe, gingen wir gemeinsam in ein riesiges Einkaufszentrum. Abends schauten wir das Championsleague-Finale in einem Brauhaus an und feierten einen Geburtstag.

Sonntag, 2.06.2019:

Am Sonntag hatten wir eigentlich sehr viel vor, wir gingen zuerst auf den Kleider- und Essensbasar und nach einem langen Stadtspaziergang in eine Pizzeria. Danach holten wir uns einen Smoothie und wollten zu einer coolen Eisdiele laufen, doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Es regnete in Strömen und wir entschieden uns für den Heimweg. Ein Teil von uns traf sich abends bei einer Austauschschülerin zu einem Film-Abend.

Montag, 3.06.2019:

Aufgrund des schlechten Wetters gingen wir nicht an den Strand, der für heute geplant war, sondern zum Dajti und wanderten dort zu einem Wasserfall. Dort führten wir unser Projekt zur Müllbeseitigung durch.

Nach einem traditionellen Essen ging es zurück nach Hause. Um 19.00 Uhr trafen wir uns, um ins SKY- Café zu gehen, danach saßen wir noch am Skanderbeg Platz zusammen.

Dienstag, 4.06.2019:

Am Dienstag war das Bayram-Fest, welches von vielen Familien gefeiert wurde. Die anderen waren am Strand in Durres. Am Abend haben sich noch einige bei der Uni getroffen.

Mittwoch, 5.06.2019:

Heute fuhren wir glücklicherweise bei schönem Wetter an den Generalstrand. Hier hatten wir eine Bucht ganz für uns allein und verbrachten den Tag mit Baden und Volleyball. Auf dem Skanderbeg Platz war ein großer Markt, wo wir Souvenirs kauften und unseren vorletzten Abend bei albanischer Musik verbrachten.

Donnerstag, 6.06.2019:

Morgens erstellten wir die Präsentationen für den Abschlussabend.

Danach gingen wir alle in unsere Familie, um das Essen für das Deutsche Buffet vorzubereiten und zu kochen. Um 17.00 Uhr feierten wir unsere Abschiedsparty in der Schule und genossen am Skanderbeg Platz unseren letzten gemeinsamen Abend.

Freitag, 7.06.2019:

Schon um 2.30 Uhr mussten wir am Flughafen sein und verabschiedeten uns von unseren Austauschschülern. Der Flug ging dann um 4.25 Uhr nach Wien. Von dort aus flogen wir nach Stuttgart und fuhren mit den Zug nach Sulz.

Es war eine spannende und schöne Zeit, in der wir viele Erfahrungen sammelten.