Am 16.10.2018 kamen 14 Albaner und Albanerinnen aus Tirana zu uns ins beschauliche Sulz. Sie verbrachten tolle 11 Tage mit uns und reisten leider am 26.10.2018 wieder ab.

Dienstag, 16.10.2018:

Um 11.30 Uhr haben wir unsere Austauschschüler am Bahnhof in Sulz mit Plakaten begrüßt. Danach ging es zur Schule, in der sie von der Schulleitung herzlich willkommen geheißen wurden. Zuhause angekommen, gab es etwas zu essen und die albanischen Austauschschüler erholten sich von ihrer langen Reise. Abends trafen wir uns alle gemeinsam, um uns besser kennenzulernen.

Mittwoch, 17.10.2018:

Morgens besuchten unsere Albaner mit uns den Unterricht. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wanderten wir alle zusammen nach Glatt zum Schloss Café und aßen Torte. Um 16.30 Uhr wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Danach trafen wir uns alle beim Bauwagen in Vöhringen. Dort haben wir ein Lagerfeuer gemacht, Musik gehört und viel geredet.

Donnerstag, 18.10.2018:

Nach dem Frühstück fuhren wir um 9.41 Uhr mit dem Zug nach Herrenberg, um einen Waldseilgarten zu besuchen. Dort hatten wir viel Spaß und machten viele Bilder. Dann machten wir einen kurzen Abstecher zum neu errichteten Schönbuchturm. Den Zug um 16.21 Uhr verpassten wir knapp und mussten deshalb mit einem späteren Zug nach Hause fahren. Um halb acht trafen wir uns wieder alle beim Bauwagen und machten Stockbrot, was die Albaner gar nicht kannten, aber gut fanden.

Freitag, 19.10.2018:  

Am Freitag mussten wir früh aufstehen, um rechtzeitig zur Schule zu kommen. In den letzten beiden Stunden hatten wir einen Tanzkurs, bei dem wir den Albanern Freestyle beibrachten und sie uns zwei typisch albanische Tänze, die wir oft tanzen. Danach besuchten wir den Thyssenkrupp Testturm in Rottweil und bekamen ein Eis. Als wir wieder zu Hause ankamen, aßen wir und gingen danach auf das Oktoberfest in Mühlheim.

Samstag, 20.10.2018:

Nach dem Frühstück gingen wir alle zusammen nach Stuttgart in die Königsstraße. Dort haben wir unseren Tag verbracht und sind shoppen gegangen. Später fuhren wir wieder mit dem Zug zurück nach Sulz. Am Abend sind wir zu einer Schülerin nach Hause gegangen und haben dort viele Spiele gespielt.

Sonntag, 21.10.2018:

Morgens war Ausschlafen angesagt, doch nach dem Mittagessen ging es los: Ein Teil ging auf die Burg Hohenzollern, der andere hatte vor Eislaufen zu gehen, doch leider hatte die Halle nicht auf, somit vertrieben wir uns die Zeit in Balingen auf dem Verkaufsoffenen Sonntag und beschlossen um 6 ins Kino zu gehen um „Johnny English“ zu schauen. Den Abend verbrachten wir in den Familien.

Montag, 22.10.2018:

Der Zug, der uns nach Tübingen an die Universität bringen sollte, hatte 25 Minuten Verspätung, was aber nicht weiter schlimm war. Dort angekommen bekamen wir eine Informationsstunde über das Studieren an einer Uni. Wir durften uns später sogar eine Vorlesung aussuchen und diese kurz besuchen. Für ein Eis war noch genügend Zeit. Als wir dann um 16.45 in Sulz ankamen, besprachen wir was wir tun sollen an diesem herrlichen Abend und entschieden uns für den Bauwagen, denn die Austauschschüler fanden es sehr schön dort zu sitzen und Musik zu hören.

Dienstag, 23.10.2018:

Zuerst waren wir mit unseren Albanern im Unterricht, wo wir aber nicht lange blieben, denn ein Besuch im Rathaus stand an. Wir wurden von der Stadt herzlich begrüßt und über die Stadt Sulz informiert. Ein kleines Geschenk gab es natürlich auch. Kekse und etwas zu trinken durften auch nicht fehlen. Zum Mittagessen gingen wir alle in das Restaurant „Burg“. Zurück an der Schule durften wir Sven Hauser begrüßen, der einen Vortrag über das Duale Studium bei der Daimler AG hielt. Einige sind abends noch in den Mc Donalds gegangen um den Tag ausklingen zu lassen.

Mittwoch, 24.10.2018:

Der Tag begann mit regulärem Unterricht, der aber in der 5. nd 6. Stunde durch einen letzten Tanzkurs aufgelockert wurde. Mittagsschule hatten wir auch nach Stundenplan, somit kamen wir gegen 17.50 nach Hause. Mit einem letzten Bauwagenbesuch wurde dieser Tag sehr schön beendet.

Donnerstag, 25.10.2018:

Von der 1. bis zur 6. Stunde fand Unterricht statt. Mittags mussten unsere albanischen Gäste für das Abschlussfest kochen oder backen. Um 18.00 Uhr erschienen alle im Mehrzweckraum in der Schule. Dort warteten schon die Schulleitung, Presse und ehemalige Austauschschüler. Wir redeten viel, tanzten, schauten die Fotos an und aßen albanisches Essen. Danach trafen wir uns nochmal in unserer Gruppe und verabschiedeten uns langsam voneinander.

Freitag, 26.10.2018:

Um 8.25 Uhr verabschiedeten wir unsere coolen Gäste am Bahnhof und gingen danach traurig zurück in die Schule.

Der Austausch war ein schönes und spannendes Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst. Wir freuen uns schon darauf unsere Albaner in Tirana zu besuchen.

Alina, Nika