NWT-Projektpräsentation am Albeck-Gymnasium

Wie jedes Jahr präsentierten auch diesmal die Schüler der Klassenstufen 10 ihre Projekte, die sie im Rahmen des Naturwissenschaft-und-Technik-Unterrichts erarbeitet hatten, einem interessierten Publikum. Über ein halbes Jahr Arbeit steckt in den Projekten, bei denen vor allem Kreativität und Eigeninitiative gefragt sind. Und so fand sich auch am vergangenen Mittwoch wieder Interessantes aus dem Bereich Biologie (z.B. eine Mini-Biogasanlage oder eine Wasseranalyse) aus dem Bereich Physik (z.B. eine sich automatisch nach dem Sonnenstand drehende Solaranlage oder eine Versuchsreihe zur Aerodynamik von Raketen) und aus dem Bereich Chemie (z.B. der Vergleich der Effizienz von E10- und E5-Kraftstoff oder eine Untersuchung des ökologischen Mehrwerts von Biodiesel anstatt konventionellen Diesels). Aber auch ganz anwendungsorientierte Projekte fanden sich wie die Herstellung von Folien aus Mais- oder Kartoffelstärke, Kaugummi ohne Aspartam, Naturshampoo, einer ökologisch verträglichen Wasserfilteranlage oder Klebstoff aus Gummibärchen. Überzeugt haben aber nicht nur die vielen Projekte, sondern auch die begeisternde Art, mit der die Schüler ihre Projekte einem staunenden Publikum vorgeführt haben.
Es wäre schön, wenn auch im kommenden Jahr der Besucherandrang ähnlich groß ist, vielleicht finden ja noch ein paar Eltern und andere Interessierte mehr den Weg in die Schule. Es lohnt sich bestimmt.

2015-07-10T18:57:18+00:00Freitag, 10. Juli 2015|Tags: |