Ausgewählte Seminararbeiten im Seminarkurs Geschichte

Die Arbeit von Lisa Trudel und Johanna Stark beschäftigt sich mit der Analyse zweier für den ländlichen Raum Württembergs typischen Petitionen im Kontext der Revolution von 1848/49. Die Auswertung dieser Petitionen ist Pionierarbeit und darf daher als eine beachtliche Forschungsleistung im Rahmen eines historischen Seminarkurses gelten.   Sulzer und Mühlheimer Petition

Die Arbeit von Fabian Leuschner und Tobias Hecht beschäftigt sich mit der Rekrutierungspraxis württembergischer Soldaten in der napoleonischen Ära, insbesondere für den Russlandfeldzug 1812. Auch diese Arbeit ist eine eigenständige Forschungsleistung der Schüler über ein Thema, welches bislang im Kontext der Geschichte der Stadt Sulz noch nicht erschlossen wurde. Rekrutierung württembergischer Soldaten

2014-05-17T16:03:24+00:00Samstag, 17. Mai 2014|